Unser Verein

Rückblick

Im Jahr 1993 bildete sich eine Initiativgruppe „Pflegende Angehörige“, aus der im Jahr 1996 unser „Hospizverein Regenbogen e.V.“ hervorging. Sein Dachverband war der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband.

 Mittlerweile ist unser Verein Mitglied im Diakonischen Werk des Kirchenkreises Halberstadt, im Hospiz- und Palliativverband Sachsen-Anhalt sowie im Deutschen Hospiz- und Palliativverband.

 Der Verein ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Stendal eingetragen.
Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Die Finanzierung erfolgt durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und sonstige Zuwendungen.

 Unser Hospizverein hat sich zur Aufgabe gemacht, die Lebensqualität von Schwerkranken und sterbenden Menschen zu verbessern und mit Hilfe aller im Netzwerk integrierten Leistungserbringer ein Leben in Würde bis zuletzt zu Hause zu ermöglichen.
Mit der Gründung des ambulanten Kinderhospizdienstes des Hospizvereins „Regenbogen“ e.V. im September 2012 und der im März 2013 begonnenen Ausbildung der ersten Hospizhelfer für Begleitungen von Familien mit Kindern, die an einer lebensverkürzenden Erkrankung leiden, erweiterte der Hospizverein „Regenbogen“ e.V. sein Hilfangebot. Neben Diensten in Halle und Magdeburg war unser Verein in dieser Zeit der dritte Hospizdienst, der sich dieser Aufgabe in Sachsen-Anhalt gewidmet hat. Der ambulante Kinderhospizdienst ist Mitglied im Deutschen Kinderhospizverein e.V. und Gründungsmitglied des Kinderpalliativnetzwerks Sachsen-Anhalt.

Vorstand

Heinke SierigVorstandsvorsitzende, Schatzmeisterin
Helga Hirthstellv. Vorstandsvorsitzende, stellv. Schatzmeisterin, Projektbetreuung
Petra KramerPersonalangelegenheiten
Susanne PflockÖffentlichkeitsarbeit
Dr. Gerlinde HaafÖffentlichkeitsarbeit